Schlitten ausgefallen: Weihnachtsmann vergisst Geschenke im metronom

Vergesslicher Fahrgast nach Schlittenausfall: Weihnachtsmann lässt Sack voll mit Geschenken im metronom zurück.

Ein kleines Problem hatte der Weihnachtsmann gestern während seiner Vorbereitungen zum baldigen Weihnachtsfest. Eigenen Angaben zufolge sei der zum Umverteilen der Geschenke genutzte Schlitten auf dem Weg ins Verteilerzentrum Himmelsthür bei Hildesheim überraschend ausgefallen.

Dies zwang den Weihnachtsmann zu einer Notlandung in der Nähe von Ottersberg.

Offenbar kannte sich der Weihnachtsmann in der Region bestens aus und lief so auf direktem Wege zum nächstgelegenen Bahnhof, um dort in den metronom der Linie RB 41 zu steigen.

Wie dem metronom vorliegende Handyfotos zeigen, scheint der Weihnachtsmann nach der ganzen Aufregung im Zug friedlich eingeschlummert zu sein. Noch schlaftrunken hat er dann beim Ausstieg offenbar seinen vollgepackten Sack mit Geschenken im Zug zurückgelassen.

Das Zugpersonal bemerkte den herrenlosen Sack recht schnell und übergab das festliche Fundstück dem Fundbüro. “Das ist bei uns gängige Praxis. Sie glauben gar nicht, was unsere Mitarbeiter alles in den Zügen finden. Da überrascht ein riesiger Sack voll mit Geschenken wenig”, erklärt metronom Pressesprecher Björn Pamperin.

Auch der Weihnachtsmann bemerkte seinen Fauxpas und tat das einzig Richtige: Nach einem Anruf beim Fundbüro des metronom konnte er bereits kurze Zeit später seinen Geschenkesack wieder in Empfang nehmen.

“Schlitten abgeschmiert, im metronom weitergefahren und Geschenke im Zug vergessen. Fundbüro kontaktiert, Geschenke gesichert. Weihnachtliche Verspätung 90 Minuten. Danke metronom” twitterte der Weihnachtsmann noch am selben Abend.

“Für uns kein großes Ding”, sagt Pamperin cool. “Ob Pendler-Papa, Shopping-Schwestern oder eben der Weihnachtsmann: wir fahren alle durch den Norden. Und wenn mal was im Zug liegen bleibt, wissen jetzt ja alle, was zu tun ist.”

Ganz unbemerkt scheint der Vorfall trotzdem nicht geblieben zu sein. Auf Instagram, Facebook und TikTok sind bereits erste Videos aufgetaucht.

Instagram: @metronom_unterwegs
Tiktok: @metronomunterwegs
Facebook: fb.com/metronom.eisenbahngesellschaft


Back to overview
DE mobile-menu