Alter: 44

bei metronom seit: 2013

Trainer Fahrgastbetreuer*innen seit: 2014

Wie bin ich zur Eisenbahn gekommen:

Während einer Nachtschicht berichtete mir eine Kollegin, dass sie sich bei metronom beworben hätte. Da ich keine Kenntnisse über die Eisenbahn oder den SPNV hatte, informierte ich mich über das Unternehmen metronom und stellte fest, dass die Tätigkeit eines Fahrgastbetreuers für mich eine neue Möglichkeit ist, Service und Sicherheit neu zu definieren. Und so kam es, dass ich in nur wenigen Wochen nach dem Gespräch mit meiner Kollegin die Qualifizierung zum Fahrgastbetreuer angetreten habe.

beruflicher Werdegang:

Technischer Zeichner Fachrichtung Elektrotechnik in Hamburg

Kulturelles Austauschprogramm in den USA

Unteroffizierslaufbahn als Zeitsoldat beim Objektschutzbataillon der Luftwaffe in Wittmund

Ausbildung zum Kraftfahrer BC

Ausbildung zum Rettungsschwimmer

Gruppen- und Zugführung beim erweitertem Aufgabenspektrum der Bundeswehr bei Auslandseinsätzen

Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit in Oldenburg

Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

Waffensachkunde für Kurz- und Langwaffen

Fachkraft für Schutz und Sicherheit in Bremen und Hamburg

Bewachung und Leitung von Großveranstaltungen und Diskotheken

Veranstaltungs- und Personenschutz

Gate-Leitung

Objektbewachung

Pforten-, Empfangs- und Streifendienst

Bewachung von Kreuzfahrtschiffen, Hotels, Einkaufszentren, Krankenhäusern

Geld und Werttransporte

Fachgebiet:

FB-Trainer

Privat interessiert mich vor allem:

Wandern, Reisen und Gesellschaftsspiele

DE mobile-menu